Wilkommen in meiner kleinen Projektsammlung...


Hendrik Stark. Bild: M. Matschke
Hendrik Stark. Bild: M. Matschke

Hier dreht sich alles ums Menschsein, Meditation, Wald und 'Natur und Umwelt'. Meditation als uralte, traditionelle Methode um tiefe Einsicht und Erkenntnis über die existentielle Natur unserer Selbst zu erlangen. Diese Vertrautheit und Expertise steht in direktem Zusammenhang mit unseren (Welt)Ansichten und folglich unseren Werten und Haltungen uns selbst gegenüber (Gesundheit, Wohlbefinden, Lebenssinn etc.), unseren Mitmenschen (Wohlwollen, Rücksicht, Kooperation etc.) und der Welt, in der wir leben (Wald, Natur, Nachhaltkgkeit etc.), und die wir aus unseren Geisteshaltungen heraus kontinuierlich hervorbringen und beeinflussen.

Deshalb ist meiner Ansicht nach die Vertrautheit mit unserer eigenen Natur und der Natur des Geistes verbunden mit der Kraft und Freiheit, leidbringende Sichtweisen und Gewohnheiten zu überwinden und  konstruktive, sinn- und lebensstiftende zu kultivieren.

Gemeinsam mit meinen Kolleginnen, Kollegen und Partnerinstitutionen diskutiere ich diese oft sehr praktischen Erkenntnisse zu Meditation und Nachhaltigkeit auf wissenschaftlicher Ebene und in Verbindung zu Nachhaltig (siehe unten die Projekte "MindEnvironment" und "Kontemplative Psychologie von Selbst und Nachhaltigkeit"). Aus diesem Diskurs und in Kombination mit meinen persönlichen Erfahrungen entstanden bisher zahlreiche Vorträge, Workshops, eine Konferenz,  eine universitäre Lehrveranstaltung (siehe Lehre) sowie praktische, immer auch auf persönliche Entwicklung und Nachhaltigkeit ausgerichtete praktische Bildungsangebote (siehe MBSR und Thamal Gyi Shepa).

Die traditionellen psychologischen und philosophischen Wurzeln meiner Arbeiten sind ganz klar im Indo-Tibetischen Buddhismus. Sie ergänzen sich mit der Wissenschaft und Philosophie des MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction). Seinen Ursprung hat diese inhaltliche Reise und Kombination von Fachthemen in meinem persönlichen Wunsch mich für mehr echtes und ehrliches Wohlwollen und Rücksicht der "Natur und dem Leben" gegenüber zu engagieren, nicht zuletzt, weil Mensch und Natur untrennbar verbunden sind. Daraus entstand mein Interesse für Wald und meine Arbeit als Forstwissenschaftler, die sich später mit Psychologie und Meditation verband. Mehr Informationen zu mir finden sich hier und zu den Lehrern hier.

Wenn Sie an einer Zusammenarbeit interessiert sind freue ich mich sehr über eine E-Mail von Ihnen. Wenn Sie an einem der Praxiskurse teilnehmen möchten, finden Sie auf den entsprechenden Seiten (unten) mehr Informationen.

Lehre, Vorträge, Workshops und Konferenzen

Nachhaltigkeit aus der Perspektive von Psychologie, Achtsamkeit und Meditation – eine Einführung


Foto: H. Stark
Foto: H. Stark

Das Zentrum für Schlüsselqualifikationen der Universität Freiburg bietet ein zusätzliches Lehrangebot für alle Studierenden der Universität an. Gemeinsam mit Dr. Sonja Geiger, Dr. Fynn-Mathis Trautwein, Dr. Torgeir Ericson und Nina Pröpster habe ich eine viertägigen Blockveranstaltung entwickelt, die klassische Umweltpsychologie mit dem aufstrebenden Bereich der  Achtsamkeitspsychologie verbindet.  Informationen gibt es hier.

MindEnvironment - Vortragsreihe


Bild: H. Stark
Bild: H. Stark

Seit 2016 engagiere ich mich im Rahmen des MindEnvironment Projektes für den Austausch und Dialog zwischen Experten unter anderem in den Bereichen Nachhaltigkeit, Achtsamkeit und Buddhistischer Psychologie. Eine Liste mit Beiträgen gibt es hier.

Wissenschaftliche ARbeiten

Waldökologie im Klimawandel


Kronendach im lebendigen Urwald von Sabah, Borneo. Foto: H. Stark
Kronendach im lebendigen Urwald von Sabah, Borneo. Foto: H. Stark

Wälder sind nicht ohne Grund ein Symbol für Leben. Die ökologischen Zusammenhänge in diesen komplexen, lebendingen Systemen zu verstehen ist von Grund her faszinierend. Der größte Teil meiner Arbeiten, und was sie über die Zukunft aussagen, ist allerdings eher ernüchternd. Die Auswirkungen des Klimawandels und damit inbesondere unseres menschlichen Handelns habe ich an vielen entlegen Orten der Erde gesehen, gemessen oder modelliert. Um hier eine lebensrettende Änderung unserers 'Selbstverständnisses' und unserer Handlungsweisen zu ermöglichen, gehören für mich Wald bzw. Umwelt und Meditation bzw. Psychologie zusammen. Hier gibt es eine Auswahl meiner Arbeiten zum Thema Wald (Link folgt bald). 

Kontemplative Psychologie der Nachhaltigkeit


Bild: H. Stark
Bild: H. Stark

Eine wichtige Grundlage meiner praktischen Arbeit ist die theoretische, wissenschaftliche Analyse alter Texte zur Buddhistischen Psychologie in Kombination mit modernen wissenschaftlichen Arbeiten zu Achtsamkeit, Gesundheit, umweltbewusstem Verhalten und Nachhaltigkeit. Mehr Infos zum aktuellen Projekt gibt es hier.

Praxisprogramme

Stressreduktion durch Achtsamkeit (MBSR)


Bild: M. Matschke
Bild: M. Matschke

MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction) ist ein Programm zum schrittweisen erlernen der sogenannten Achtsamkeitsmeditation. Für viele Menschen ist es der erste Schritt, ihre Aufmerksamkeit erstmals im Leben nach innen zu richten und auf ihren Körper und Geist und ihre wirkliche Bedürfnisse zu horchen. Ein erster Schritt, wahrlich mit sich selbst SEIN zu können. Das hilft letztendlich auch konstruktiver mit Stress bzw. stressverursachenden Situationen umzugehen oder sie gar nicht mehr entstehen zu lassen. So bleibt mehr Raum für Gleichgewicht, Lebensfreude und  Kreativität. Ich unterrichte MBSR Kurse auch als Grundlage für Offenheit und Rücksicht anderen Menschen und der Umwelt gegenüber. Mehr Infos gibt es hier.

Thamal Gyi Shepa


Bild: H. Stark
Bild: H. Stark

Mein Herzensprojekt: Thamal Gyi Shepa (Tibetisch für natürlicher, ursprünglicher Geist) beschreibt die traditionellen Lehren meiner Meditationslehrer zum Erkennen der bedingten Natur unseres 'Selbst' und der damit verbundenen friedvollen Bewusstheit, die allen Erfahrungen innewohnt. Alte Lehren, hier aufbereitet für unser modernes Leben und im Kontext von Nachhaltigkeit. Mit der Zeit entstehen so Qualitäten Verständnis, Klarheit, Offenheit, führsorgendes mitfühlendes Wohlwollen und Freiheit von Angst und Hoffnung. Thamal Gyi Shepa ist für mich eine wunderbare Verbindung zwischen persönlicher Entwicklung und dem Sinn und Glück im Leben, der sich aus dem Engagement für die Welt und alle Wesen ergibt. Mehr Informationen gibt es bald hier.

Einige bisherige Partner und Auftraggeber