Hendrik Stark


Portrait

  • PostDoc im Bereich Kontemplative Wissenschaften & Nachhaltigkeit, Uniklinik Freiburg
  • Ausbildung zum MBSR Lehrer, University of Bangor, UK
  • Promotion im Bereich Forstwissenschaften, Universität Freiburg
  • Diplom (~ MSc.) Forstwissenschaften, TU Dresden

Hendrik Stark hat an der Universität Dresden Forstwissenschaften mit Aufenthalten in Kanada, Ecuador und Schweden studiert. Im Rahmen seiner Doktor- und Postdoktorandenforschung arbeitete Hendrik Stark an der Universität Freiburg im Bereich Waldökologie und war in der Graduiertenschule "Umwelt, Gesellschaft und Globaler Wandel" aktiv. Inspiriert durch sein langjähriges privates Studium der Buddhistischen Meditation und Psychologie mit Lehrern aus Indien und Nepal phaszinierte ihn seit langer Zeit die Frage, was wir für die gesellschaftliche Transformation zur sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit von der uralten buddhistischen Psychologie und ihren sehr praxisnahen und erfahrungsbasierten Erkenntnissen und Methoden zur Erforschung des "Selbst" und des Geistes lernen können.

 

Hendrik Stark brachte diese beruflichen und privaten Hintergründe zusammen und initiierte im Jahr 2016 das Seminar "Linking Mind and Environmental Sustainability" an der Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen an der Universität Freiburg. Er wird an der Universität in Bangor bzw. dem Mindfulness Network, Wales, GB, zum MBSR Lehrer (Mindfulness Based Stress Reduction) ausgebildet und hat in London eine Weiterbildung zum Achtsameitslehrer für Schulen (MiSP) absolviert. Seit Anfang 2019 arbeitet Hendrik Stark als freiberuflicher Referent und Trainer praktisch mit dem Meditation4Balance Projekt und wissenschaftlich mit dem Institut für Nachhaltigkeit, Achtsamkeit und Psychologie (INAP). Hendrik arbeitet seit 2020 außerdem als PostDoc in Teilzeit an der Sektion Systemische Gesundheitsforschung am Universitätsklinikum Freiburg und an der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg.

 

Arbeitsbereiche und Interessen

  • Kontemplative Wissenschaften und Psychologie im Kontext der gesellschaftlichen Transformation zur Nachhaltigkeit UND deren  Integration in die Meditations und Achtsamkeitspraxis
  • Waldökologie und Waldwachstum im Kontext von Klimawandelmitigation und Anpassung

Projekte

  • 2020 - 2022: Kohlenstoff- und Holzvorräte des Deutschen Waldes - Verbesserung der Projektionen des aktuellen und künftigen CO2-Vorrates mittels ökophysiologischer und empirischer Waldwachstumsmodelle (KNOW). Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg.
  • 2020- 2022: Revisiting the foundations of mindfulness based interventions in sustainability contexts. Gastwissenschaftler an der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Sektion für Systemische Gesundheitsforschung, Uniklinik Freiburg.
  • Seit 2019: www.meditation4balance.de. Projektleiter und Trainer.
  • 2015 - 2019: Bewertung der Naturnähe der Baumartenzusammensetzung in Wäldern in Deutschland: Berücksichtigung des Einflusses von Bewertungsmethoden, Klimawandel und verstärkter Biomassenutzung. Gefördert vom Bundesamt für Naturschutz (BfN). Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Umwelt- und Natürliche Ressourcen, Universität Freiburg.
  • 2017 - 2018: Naturbewusstsein in Deutschland: Reflexion und Diskussion der Grundlagen und des Potenzials der Bewusstseinsbildung im Natur- und Umweltschutz für die konzeptionelle Arbeit in Wissenschaft, Bildung, Kommunikation sowie Umsetzung in der Praxis. Gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz. Projektleiter an der Fakultät für Umwelt- und Natürliche Ressourcen, Universität Freiburg.
  • 2016 - 2018: Seminarprojekt "Linking Mind and Environmental Sustainability", gefördert durch die Graduiertenschule Umwelt, Gesellschaft und globaler Wandel und die Fakultät für Umwelt und natürliche Ressourcen der Universität Freiburg. Projektleiter an der Universität Freiburg.
  • 2009 - 2014: Ökologische Effekte von weitständigen Vorwäldern in Südwestdeutschland. Promotionsprojekt gefördert durch ein LGFG-Stipendium des Landes Baden-Württemberg. Doktorand.

Weiterbildungen

  • Training als MBSR Lehrer (Mindfulness Based Stress Reduction) mit der Bangor University und dem Mindfulness-Network, Bangor, UK, 2019 - 2021.
  • Ausbildung zum Achtsamkeitslehrer für Schulen (.b Trainer) mit dem Projekt www.mindfulnessinschools.org, London, UK, 2018.
  • Weiterbildung in Projektmanagement, Statistik, wissenschaftlichem Schreiben und Präsentieren mit de"Graduiertenschule Umwelt, Gesellschaft und Globaler Wandel" und dem Forschungsbereich "Anpassung von Waldökosystemen an den Klimawandel", Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen, Universität Freiburg, Freiburg, Deutschland, 2009 - 2013.
  • Privatstudium in buddhistischer Philosophie, Psychologie und Meditation in der tibetischen Buddhistischen Tradition bei Lehrern der Khampagar Drukpa Kagyü-Linie des Tashi Jong-Klosters, Himachal Pradesh, Indien, seit 2009.

Stationen

  • 2020 bis 2022 Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg.
  • 2020 bis 2022 Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Sektion für Systemische Gesundheitsforschung, Uniklinik Freiburg.
  • Seit 2019 Instituts für Nachhaltigkeit, Achtsamkeit und Psychologie.
  • Seit 2018 Bangor University / Mindfulness-Network, Bangor, Wales, UK.
  • 2015 – 2018 Lehrstuhl für Standorts- und Vegetationskunde, Fakultät für Umwelt und natürliche Ressourcen, Universität Freiburg.
  • 2014 Biodiversitätsexploratorium der DFG in Münsingen für Institut für Biologie I (Zoologie) der Universität Freiburg.
  • 2009 – 2014 Professur für Waldbau, Fakultät für Umwelt und natürliche Ressourcen, Universität Freiburg.
  • Seit 2009 Tashi Jong-Kloster, Himachal Pradesh, Indien.
  • 2009 www.waldkonzepte.de
  • 2007 Abisko Scientific Research Station für Abteilung Physische Geographie und Ökosystemforschung, Universität Lund, Schweden.
  • Institut für Bodenkunde und Standortökologie, TU Dresden.
  • 2005 San Francisco Scientific Research Station der DFG in Ecuador für Institut für Bodenkunde und Standortökologie, TU Dresden.
  • 2004 Canadian Forest Service (CFS) in Neufundland.

Publikationen in Fachzeitschriten (peer-reviewed)

  • Forrester, D.I., Tachauer, I.H.H., Annighoefer, P., Barbeito, I., Pretzsch, H., Ruiz-Peinado, R., Stark, H., Vacchiano, G., Zlatanov, T., Chakraborty, T., Saha, S. and Sileshi, G.W. (2017): Generalized biomass and leaf area allometric equations for European tree species incorporating stand structure, tree age and climate. Forest Ecology and Management 396, 160–175.
  • Stark, H., Nothdurft, A., Block, J. und Bauhus, J. (2015): Forest restoration with Betula ssp. and Populus ssp. nurse crops increases productivity and soil fertility. Forest Ecology and Management, 339, 57-70.
  • Stark, H., Nothdurft, A. and Bauhus, J. (2013): Allometries for widely spaced Populus ssp. and Betula ssp. in nurse crop systems. Forests, 4, 1003-1031.
  • Ekberg, A., Arneth, A., Bäckstrand,K., Crill, P.M., Hakola, H. and Stark, H. (2008): BVOC emissions from high-latitude peatlands: Isoprene and monoterpene fluxes in plant communities defined by differences in surface hydrology. Geophysical Research Abstracts, 10.

andere Publikationen

  • Stark, H., Gärtner, S. und Reif, A. (Hrsg.) (2019) Naturnähe der Baumartenzusammensetzung in Deutschland: Auswirkungen von Referenz, Methode und Klimawandel. BfN-Skripten, Bonn - Bad Godesberg, 273 Seiten.
  • Stark, H. Gärtner, R. Suck und A. Reif (2019) Naturnähe der Baumartenzusammensetzung in Deutschland: Erweiterte Grundeinheiten der Karte der potenziellen natürlichen Vegetation in Deutschland. BfN-Skripten, Bonn - Bad Godesberg, 628 Seiten.
  • Stark, H. und Pfisterer, C. (Hrsg.) (2018) Naturbewusstsein und Identität: Die Rolle von Selbstkonzepten und sozialen Identitäten und ihr Potenzial für Naturschutz und Umweltschutz. BfN-Skripten 508, Bonn - Bad Godesberg, 119 Seiten.
  • Pfisterer, C. und Stark, H. (2018) Zur Notwendigkeit, Selbstkonzepte zu reflektieren. In: Naturbewusstsein und Identität: Die Rolle von Selbstverständnissen und sozialen Identitäten und ihr Potenzial für Naturschutz und Umweltschutz. BfN-Skripten 508, Bonn - Bad Godesberg, 5-23.
  • Stark, H. (2018) Buddhistische Psychologie: Das Prinzip der abhängigen Entstehung im Kontext von Identität und nachhaltiger Entwicklung. In: Naturbewusstsein und Identität: Die Rolle von Selbstverständnissen und sozialen Identitäten und ihr Potenzial für Naturschutz und Umweltschutz. BfN-Skripten 508, Bonn - Bad Godesberg, 94-118.
  • Stark, H. (2015): Biomasseproduktion und Nährstoffkreislauf in weitständigen Vorwäldern. Dissertation, Freiburger Dokumentenserver (FreiDok), Universität Freiburg (in Englisch).
  • Bannister, J., Pyttel, P., Seis, K., Stark, H. und Vargas, R. (2013): Wälder und Waldbewirtschaftung in Chile - Eindrücke einer Studienreise. AFZ-Der Wald 3: 37–39.
  • Stark, H., Nothdurft, A. und Bauhus, J. (2012): Auswirkungen von Vorwäldern auf Waldnährstoff- und Kohlenstoffpools. In: Unseld, R. und Bauhus, J (Hrsg.): Energy Nurses Crops - Alternative Waldbewirtschaftung zur Steigerung der Biomasseversorgung für Energiezwecke in Wäldern durch Integration schnellwachsender Baumarten. Freiburger Forstliche Forschung, 115-123. Auf Deutsch.
  • Stark, H., Nothdurft, A., v. Wilpert, K. und Bauhus, J. (2012): Auswirkungen von Vorwäldern auf Nährstoffvorräte in Waldböden. Jahrestagung der Sektion Ertragskunde der Deutschen Waldforschungsorganisation (DVFFA) in Ottenstein, Österreich, 73-78. Auf Deutsch. sektionertragskunde.fvabw.de/
  • Stark, H., Nothdurft, A. und Bauhus, J. (2011): Auswirkungen von Nursekulturen auf die Nährstoff- und Kohlenstoffpools in Waldböden. Jahrestagung der Sektion Ertragskunde des Bundesverbandes der Waldforschungsorganisationen (DVFFA) in Cottbus, 201-206. Auf Deutsch. sektionertragskunde.fvabw.de/
  • Stark, H., Nothdurft, A., Bauhus, J. (2011): Auswirkungen von Vorwäldern auf die Nährstoff- und Kohlenstoffvorräte in Waldböden, AFZ-Der Wald, 66/14, 4-6.
  • Unseld, R., Wenzel, M. Weich, T., Stark, H., Weinreich, A., und Bauhus. J. (2010): Vorwälder in Süd-Westdeutschland - Alternative Waldbewirtschaftung zur Steigerung der Biomasseversorgung für Energiezwecke in Wäldern. Forst und Holz, 65/10, 14–17.
  • Stark, H. (2009): Isoprene (C5H8) emission dynamics of a Sub-Arctic mire landscape and the influence of site, vegetation, net carbon dioxide (CO2) exchange and micro-meteorology. Masters thesis at the Department of Physical Geography and Ecosystem Analysis, Lund University, Sweden and the Institute of Soil Science and Site Ecology, Dresden University of Technology, Germany, 124 S.